Buchvorstellung: Projektmanagement, aber richtig

Der Weg aus der Kapazitätsfalle

Holger Prescher, Projektmanagement, aber richtig. Der Weg aus der Kapazitätsfalle, Hamburg, 2015 (tredition Verlag)

Projektmanagement, RessourcenmanagementWarum noch ein Buch über Projektmanagement? Die Antwort darauf gibt Autor Holger Presch – zertifizierter Projektmanager, studierter Informatiker und Erfinder des Trainingskonzepts für „angewandtes und praktisches Projektmanagement – im Vorwort seines Buchs selbst: Es geht ihm darum, einen Praxisleitfaden für die tägliche, operative Arbeit in den Projekten mit handfesten Tipps vorzulegen. Ein Schwerpunkt dabei nimmt die Projektkommunikation ein, denn sie ist laut Holger Presch häufig die Ursache dafür, dass Projekte in der Kapazitätsfalle landen: Zum einen dadurch, dass die Projektziele nicht klar kommuniziert sind und im Laufe des Projektes aufwendig (mit viel Aufwand) korrigiert werden müssen; zum anderen führt eine schlechte Kommunikation zu Unkenntnis über die benötigten Ressourcen und zu einer schlechten Abstimmung derselben.

Inhaltlich widmet sich „Projektmanagement, aber richtig“ zunächst grundlegenden Projektthemen wie Projekt-Definition, Projektorganisation und den unterschiedlichen Rollen im Projekt. Dann werden bekannte praktisch Werkzeugen und Methoden wie SWOT-Analyse, K.O.-Methode oder Nutzwertanalyse vorgestellt. Das dritte Kapitel stellt den Hauptteil dar und beleuchtet den Projektablauf mit dem Fokus auf Ressourcen und Kapazitäten: Von der informellen Vorplanungs-Phase und der Definitionsphase, in der u.a. Ziele formuliert und Aufwände grob geschätzt werden, über die Planungs-Phase bis zur Projekt-Realisierung und der Abschluss-Phase. Praktisch sind auch die darauf folgenden Kapitel, in denen typische Kapazitätsprobleme geschildert und Lösungsansätze vorgestellt, nützliche Kennzahlen und deren Bedeutung erläutert sowie unterschiedliche Arbeitsmittel präsentiert werden.

Das Buch versteht sich als ein aus der Praxis geborener Leitfaden für praktisches Projektmanagement und wird diesem Anspruch auch gerecht. Es fasst aktuelle Themen, die im Projektalltag immer wieder auftreten, zusammen und gibt hierzu praxisorientierte Hilfestellungen. Gelungen ist auch, dass die einzelnen Themen aus drei unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet werden: aus Sicht des Projektmanagers, der Teammitglieds und des Projektauftraggebers. Leitfragen zu Beginn jedes Kapitels sind wertvolle Orientierungspunkte und Praxis-Tipps werden optisch hervorgehoben. Zudem greift Holger Prescher mit seinem “personal KANBAN” einen aktuellen Trend auf, mit dem Überlastungen der Mitarbeiter vermieden werden können und Transparenz in der Aufgabenbearbeitung hergestellt werden kann.

Weitere Informationen: Holger Prescher, Projektmanagement, aber richtig. Der Weg aus der Kapazitätsfalle, Hamburg, 2015 (tredition Verlag)