Gastbeitrag: Hype um Expertenressourcen

Rudolf Randus, Geschäftsführer des Wiener Can Do-Partners makeit information systems GmbH, ist anerkannter Experte für Prozess- und Projektmanagement. In dieser Eigenschaft ist er auch Lehrgangsleiter im WIFI Wien, der größten österreichischen Fortbildungsstätte für Erwachsene. Im Gespräch mit dem Magazin WIFI Aktuell erläutert er den Stellenwert von Projektkompetenz in Unternehmen und im Berufsleben.

Rudolf Randus, makeit, Projektmanager, Österreich

Rudolf Randus, Can Do-Partner in Österreich

Kürzere Zyklen, effizientere Projekte
Unternehmen sind mit laufend kürzer werdenden Produktzyklen konfrontiert. Prozesse, Ziele, Personalplanung müssen sich immer rascher an die Änderungen am Markt anpassen. Professionelle Entscheidungen und Abwicklung von Projekten gewinnen an Bedeutung. „In Unternehmen gibt es einen stärkeren Wettbewerb um die Expertenressourcen zwischen Linien- und Projektaufgaben“, erklärt Rudolf Randus.

Fokus auf Ressourcen- und Kapazitäten
Rudolf Randus meint es müsse bei der Projektplanung mehr Augenmerk auf ein übergreifendes Ressourcen- und Kapazitätsmanagement gelegt werden. „Sowohl im Linien- als auch im Projektgeschäft eingesetzte Ressourcen müssen als Ganzes in der Organisation betrachtet werden.“ Projektmanagement-Skills seien somit auch für Führungskräfte wichtig, ebenso wie das Bewusstsein für einen sinnvollen Ressourceneinsatz. Kompetenzen müssen daher im Unternehmen identifiziert und im Sinne der Unternehmensziele weiter ausgebaut werden. „Dazu braucht es gezielte Entwicklungsmaßnahmen“, weiß Randus.

Trend transparentes Führen und Entwickeln
Mittels einer vorausblickenden Projektportfolioplanung könne für die kommenden Jahre gut abgeschätzt werden, ob die Organisation ausreichend qualifizierte Mitarbeiter/-innen für die anstehenden Projekte zur Verfügung habe oder diese mittels geeigneten Aus- und Weiterbildungen dorthin entwickelt werden müssten. Randus bemerkt: „Bei Personalentscheidungen werden Projektmanagement-Skills als wichtige Allgemein-Qualifikation – auch bei anderen Jobs – oft vorausgesetzt.“

Technik und Social Skills bilden Symbiose
Vielfältige Kompetenzen sind für erfolgreiche Projektarbeit nötig. „Dazu zählen neben einem sehr guten Projekt- und Prozess-Know-how immer stärker weiche Faktoren wie Moderation, gute Menschenkenntnis, Kreativitätstechniken und Lösungsorientierung“, weiß Randus. Ausbildungen zum/zur Projekt- manager/-in helfen, da diese ein ganzheitliches Trainingskonzept verfolgen. „Bewährt haben sich auch kompakte firmeninterne Workshops zu Spezialthemen, wie sie das WIFI Wien auch im firmeninternen Bereich anbietet“, erklärt Randus.

Projektmanagement, Projektleiter

Welche Rolle spielt der Projektmanager in der Aufbauorganisation?

Neue Karrierechancen entstehen
Die Kompetenzveränderung bringt auch vielfältige neue berufliche Chancen mit sich. „In Unternehmen gibt es heute zwei Personalentwicklungspfade, nämlich für die Karriere in der Linienorganisation, aber in letzter Zeit auch verstärkt für Projektmanager/-innen bei vergleichbaren Entlohnungsgruppen“, macht der Experte Mut. Während man früher eine Führungsposition anstreben musste, um beim Gehaltsniveau voranzukommen, gibt es heute immer mehr Fachkarrieren-Modelle, so auch als Projektmanager/-in. „Ich finde es wunderbar, dass ein Umdenken stattfindet und Unternehmen ihr Kernkapital – ihre sehr gut ausgebildete Mitarbeiter/-innen – bestmöglich nach deren Fähigkeiten und Vorlieben einsetzen“, weiß der Unternehmensberater aus Erfahrung.

Projektmanagement im WIFI
Eine sehr praxisorientierte und in der Wirtschaft anerkannte Ausbildung bietet der Projektmanagement-Lehrgang des WIFI Wien. In 10 Modulen wird neben fachlich fundiertem Projektmanagement-Fachwissen im Zuge von praktischen Übungen die Grundlage für die Umsetzung des Gelernten in der Praxis legt. Einige Module befassen sich intensiv mit Kreativitätstechniken, Team- und Soft Skills sowie Moderations- und Präsentationstechnik. Können ausreichend praktische Erfahrungen als Projektleiter/-in nachgewiesen werden, ist aufbau- end eine IPMA Level C-Zertifizierungsprüfung möglich.

Mit freundlicher Genehmigung von WIFI Aktuell